Meeting Points

Wir haben ein Hygienekonzept erstellt. Im Raum wird es ausreichend Platz geben, Abstandsregeln werden eingehalten. Desinfektionsmittel für Hande ist vorhanden.
Alle Teilnehmenden bringen bitte einen Mund-Nase Schutz mit.

Wir können aufgrund der Hygieneregelungen nur eine begrenzte Zahl an Personen zulassen.

Daher meldet euch bitte vorher unter Amo-Kollektiv@posteo.de oder im folgenden Kontaktformular an.

Eingeladen sind Menschen, die sich als nicht weiß gelesene Personen bezeichnen, und somit Rassismuserfahrungen in der deutschen weißen Mehrheitsgesellschaft erleben.
Teilnehmen kann jede*r ab 15 Jahren, die sich mit dem Thema in einem Safer Space nur mit BIPoCs  geschützerer Raum, als im Alltag austauschen wollen. Einleitend moderiert wird der BIPoC Meeting Point von zwei BIPoC Mitgliedern von Amo Braunschweig Postkolonial

Einerseits ist es uns ja schon klar, wie viele Stereotypen in unseren Köpfen stecken.
Und trotzdem tauchen sie immer wieder auf, in Texten und Bildern, meist ohne böse Absicht und häufig unbewusst.
Als Teil der weißen Mehrheitsgesellschaft profitieren wir oft von diesen Rassismen.
Genau darüber wollen wir in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen. Wir tauschen uns über eigene Erfahrungen aus oder lesen manchmal auch einen Text.
Eingeladen sind alle Menschen, die sich als Teil der weißen Mehrheitsgesellschaft positionieren.

Mit dem Absenden bin ich einverstanden, dass meine Daten innerhalb des Amo – Braunschweig Postkolonial Kollektivs weitergegeben werden

%d Bloggern gefällt das: